Bibliothek des Kreisverbandes

Wir wollen eine kleine Bibliothek einrichten, die Interessierten zur Verfügung steht.

 

 

 

Verzeichnis

Nr.

Titel

Autor

Art

seit

01 Gemeinnützigkeit versus Profitlogik DIE LINKE im Bundestag Broschüre März 2017
02 Gezielte Tötungen - Lizenz zum Mord? DIE LINKE im Bundestag Broschüre März 2017
03 Demokratisierung Ulla Plener (Rosa Lux.) Manuskript März 2017
04 Kämpfe um Zeit Detje/Stamm/ Wilde (Rosa Lux.) Manuskript März 2017
05 Marx in 60 Minuten Walther Ziegler Buch März 2017
06 Rückkehr nach Reims Didier Eribon Buch März 2017
07 Ihr da oben - wir da unten Bernt Engelmann/Günter Wallraff Buch März 2017
08 Klasse verbinden Jakobin/Luxemburg Buch März 2017
09 Lieder der Arbeiterbewegung Karl Adamek Lieder-/Lesebuch März 2017
10 Die große Finanzmarkt- und Staatsschuldenkrise Helge Peukert Buch März 2017
11 Vom Faustkeil zur Fabrik Rauter/Stift.ges. WASG Buch März 2017
12 Persönlichkeitstypen erkennen, verstehen, begegnen Ludwig Hahn Buch März 2017
13 In Ausschwitz wurde niemand vergast Markus Tiedemann Buch März 2017
14


                              Benutzungsordnung

                für unsere kleine Bibliothek „Kopfsache“

                   DIE LINKE. KV Neu-Ulm/Günzburg

§ 1 Allgemeines

Die Bücherei ist eine Einrichtung des Kreisvorstandes und dient der politischen Bildung

und ist für Mitglieder des KVs NU/GZ kostenlos.

 

§ 2 Benutzerkreis

Jedes Mitglied unseres KVs ist im Rahmen dieser Benutzungsordnung berechtigt, auf

privatrechtlicher Grundlage Bücher und andere Medien zu entleihen.

Verleih an Mitglieder aus anderen Kreisverbänden müssen durch den Vorstand

genehmigt werden

 

§ 3 Organisation

Der Vorstand benennt einen Bibliothekar. Dessen Aufgabe ist es, die Bücherei zu

verwalten, genauer

- Neue Bücher zu katalogisieren

- Den Bestand zu pflegen

- Den Verleih mit Name, Entleihdatum, geplantes Rückgabedatum und Unterschrift

  des/der Entleihers/in zu dokumentieren

- Vorbestellungen für bereits ausgeliehene Dokumente entgegenzunehmen

- Die Rückgabe zu dokumentieren

- Ausstehende Rückgaben anzumahnen

Bei Unklarheiten jeder Art hat der Bibliothekar den Vorstand zu kontaktieren. Dieser

entscheidet über die weitere Vorgehensweise.

 

§ 4 Entleihung, Verlängerung, Vormerkung, Besorgung

(1)

Für Entleihung, Verlängerung, Vormerkung und Zahlung eventueller Entgelte ist immer

der Name und auf Verlangen die Mitgliedsnummer anzugeben.

(2)

Die Leihfrist für Bücher und andere Medien beträgt in der Regel 2 Monate. In

begründeten Ausnahmefällen kann die Leihfrist vom Bibliothekar vorab verkürzt oder

verlängert werden.

(3)

Die entliehenen Medien und Bücher sind fristgerecht zurückzugeben.

(4)

Bei Überschreitung der Leihfrist kann nach zweimaliger, nachweisbarer Mahnung durch

den Bibliothekar oder durch den Vorstand wird ein Säumnisentgelt in Höhe des

aktuellen Wiederbeschaffungswertes des entliehenen Mediums fällig.

(5)

Die Leihfrist kann in Absprache mit dem Bibliothekar verlängert werden, wenn die

Medieneinheit/das Buch nicht von anderen Mitgliedern vorbestellt ist.

 

§ 5 Behandlung der entliehenen Medien und Haftung der Benutzer/innen

(1)

Die Entleiherin/der Entleiher ist verpflichtet, die entliehenen Medien und Bücher

sorgfältig zu behandeln und sie vor Veränderung, Beschmutzung und Beschädigung zu

bewahren. Die Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

(2)

Der Verlust oder eine Beschädigung entliehener Medien und Bücher ist dem

Bibliothekar unverzüglich anzuzeigen.

(3)

Für jede Beschädigung oder den Verlust von Medien oder Büchern ist das Mitglied

schadensersatzpflichtig. Der Schadensersatz bemisst sich nach den Kosten der

Wiederherstellung oder nach den Wiederbeschaffungskosten und wird vom Vorstand

beziffert.

 

§ 6 Haftungsausschluss

Die Linke. KV Neu-Ulm/Günzburg haftet nicht für Schäden, die durch den Gebrauch

ihrer Medien und ihrer Geräte an den Geräten oder deren Zubehör der Entleiherin/des

Entleihers entstehen.

 

§ 7 Ausschluss von der Benutzung

Mitglieder die gegen die Bestimmungen dieser Benutzungsordnung verstoßen,

insbesondere die Leihfristen wiederholt überschreiten und geforderte Ausstände

(Schadenersatz o.ä) nicht unverzüglich entrichten, können von der Benutzung durch

den Vorstand ausgeschlossen werden.

 

§ 8 Schlussbestimmungen

Bei Unstimmigkeiten, Problemen oder Situationen, die in dieser Ordnung nicht geregelt

sind, ist grundsätzlich der Vorstand hinzu zu ziehen. Dieser Entscheidet dann nach

Anhörung beider Parteien per Beschluss.

Änderungen der Benutzungsordnung bedürfen der schriftlichen Form und sind immer

durch den Vorstand zu beschließen.

Beschlossene Änderungen werden über die Homepage veröffentlicht.

 

§ 9 Inkrafttreten

Diese Benutzungsordnung wurde vom Vorstand des KV Neu-Ulm/Günzburg

beschlossen und tritt am 01.03.2017 in Kraft.