facebook

Besuchen Sie uns auch auf facebook!

 

 

Kreisverband Günzburg / Neu-Ulm

   

  Nach der Neuwahl des Kreisvorstandes am 20.November 2017 sind
folgende Genossen/innen im Kreisvorstand.
Die fehlenden Daten werden zeitnah ergänzt.


  Stefan Balkheimer, Vorsitzender des Kreisverbandes

Privat :
Verheiratet, 2 Kinder, wohnhaft in Leipheim OT Riedheim,
aktiver Feuerwehrmann

Beruflich :
gelernter Industriemechaniker
6 Jahre freigestellter Betriebsrat
8 Jahre Gewerkschaftssekretär
seit 2015 Fachkraft für Arbeitssicherheit

Politisch :
seit 2007 Mitglied der LINKEN, davor Mitglied der WASG
seit November 2007 Mitglied im Kreisvorstand
seit November 2015 Kreisvorsitzender

"Eine Regierung muss sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus
dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Es ist gerecht, dass jeder
einzelne dazu beiträgt, die Ausgaben des Staates tragen zu helfen.
Aber es ist nicht gerecht, dass er die Hälfte seines jährlichen
Einkommens mit dem Staate teilen muss."

Zitat von Friedrich II., der Große, König von Preussen

email : Mail an Stefan Balkheimer
___________________________________

  Andrea Aigner, stellvertr. Vorsitzende

Privat :
Verheiratet, Mutti einer süßen Tochter und wohne mit meiner kleinen
Familie in Elchingen

Beruflich :
gelernte Köchin
momentan in Elternzeit, aber auch zuhause Köchin aus Leidenschaft

Politisch :
zwar noch ein politisches 'Küken' aber voll motiviert, etwas zu bewegen
seit Juni 2015 Mitglied der LINKEN
seit November 2015 Mitglied im Kreisvorstand

"Wer Bäume setzt, obwohl er weiß, daß er nie in ihrem Schatten sitzen
wird, hat zumindest angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen."

Zitat von Rabindranath Tagore, indischer Dichter und Philosoph

email : Mail an Andrea Aigner
___________________________________

  Sabrina Balkheimer, Kassiererin

Privat :
Glücklich verheiratet, eine Tochter und einen Bonussohn, wohnhaft im
schönen Riedheim

Beruflich :
gelernte Industriekauffrau
seit 2008 Verwaltungsangestellte bei einer DGB-Gewerkschaft

Politisch :
noch ganz am Anfang meines politischen Weges
seit 2011 Mitglied der LINKEN
seit Dezember 2013 stellvertr. Kreisvorsitzende

"Vielleicht gibt es schönere Zeiten - aber diese ist die unsere"

Zitat von Jean-Paul Sartre, Philosoph und Schriftsteller

email : Mail an Sabrina Balkheimer
___________________________________

  Heike Benz, Beisitzerin

Privat :
wohnhaft in Berg OT Obenhausen, drei erwachsene Kinder

Beruflich :
gelernte Kfz-Mechanikerin
langjährige Berufserfahrung im Dispobereich einer großen Firma in leitender Position
jetzt Busfahrerin für Menschen mit Behinderung bei der Lebenshilfe Senden

Politisch :
seit Sommer 2017 Mitglied der LINKEN

"Wenn du etwas erreichen möchtest, must du auch etwas dafür tun"
Soziale Gerechtigkeit - in unserem gegenwärtigen Sozialstaat kann man
durch Arbeitslosigkeit oder Krankheit sehr leicht komplett aus dem ge-
sellschaftlichen Netz herausfallen, sehr schnell alles verlieren. Das habe
ich selbst erlebt und das möchte ich ändern.
Ich nehme die Artikel der bayr. Verfassung beim Wort und fordere sie ein.
Art. 7 (Staatsbürger), Art. 105 (Asylrecht für Ausländer),
Art. 118 (Gleichheit vor dem Gesetz), Art. 119 (Rassen- und Völkerhass),
Art. 168 (Arbeitslohn, Recht auf Fürsorge),
Art. 169 (Mindestlöhne, Tarifverträge)
___________________________________

  Felix Mitterhuber, Beisitzer

Privat :
 

Beruflich :
 

Politisch :
 

  ___________________________________

  Manfred Mückstein, Beisitzer

Privat :
 

Beruflich :
 

Politisch :
 

 

email : Mail an Manfred Mückstein
___________________________________

  Martin Lechler, Beisitzer

Privat :
Verheiratet, 2 Kinder, wohnhaft in Burgau

Beruflich :
gelernter Werkzeugmacher, Maschinenbautechniker
Berufssoldat im Ruhestand

Politisch :
von 1977 bis 2007 Mitglied der SPD, dort zuletzt OV-Vorsitzender
in Burgau
seit 2007 Mitglied der LINKEN
seit November 2015 Mitglied im Kreisvorstand

"(1) Alle sind im Verhältnis ihres Einkommens und Vermögens und unter
Berücksichtigung ihrer Unterhaltspflicht zu den öffentlichen Lasten
heranzuziehen.
(2) Verbrauchssteuern und Besitzsteuern müssen zueinander in einem
angemessenen Verhältnis stehen.
(3) Die Erbschaftssteuer dient auch dem Zwecke, die Ansammlung von
Riesenvermögen in den Händen einzelner zu verhindern. Sie ist nach
dem Verwandtschaftsverhältnis zu staffeln."

Bayrische Verfassung von 1946, Artikel 123, im heute gültigen Wortlaut

Mein Kommentar : Wenn man sieht, was die CSU-Regierungen der
letzten Jahrzehnte aus dieser Verfassungsrichtlinie gemacht haben,
muss man politisch aktiv werden.

email : Mail an Martin Lechler
___________________________________

  Dietmar Österle, Beisitzer

Privat :
Verheiratet, wohnhaft in Neu-Ulm

Beruflich :
Gelernter Wärme-Kälte-Schallschutz-Isolierer
tätig als Betriebsschlosser

Politisch :
seit August 2007 Mitglied der LINKEN
und 1. Vorsitzender des OV Neu-Ulm

Der Mensch kann in seinem Leben einen Sinn nur finden, wenn er sich
dem Dienst an der Gemeinschaft widmet.

Zitat von Albert Einstein

email : Mail an Dietmar Österle
___________________________________

  Manijeh Peck, Beisitzerin

Privat :
 

Beruflich :
 

Politisch :
 

  ___________________________________

  Daniel Sperl, Beisitzer

Privat :
verheiratet, zwei erwachsene Kinder, wohne in Illertissen

Beruflich :
Dipl.Sozialpädagoge (FH) und Journalist (FJS)
Asylberater im Diakonischen Werk Neu Ulm e.V.

Politisch :
seit März 2017 Mitglied der Partei 'DIE LINKE'
seit Mai 2017 Ortssprecher 'DIE LINKE Illertissen'
Mitglied in der LAG Christ*innen DIE LINKE Bayern

Mein Motto in Anlehnung an Dietrich Bonhoeffer 'Dem Rad in die
Speichen fallen'

Das neoliberale Wirtschaftssystem stürzt die Welt immer mehr in eine
Krise, entfacht den Klimawandel, führt zu Kriegen und Armut.
Steuerflucht der Superreichen, Luxusimmobilien statt Wohnraum,
industrielle Agrarpolitik, die verseuchte Böden und Artensterben
hinterläßt, sind nur einige Beispiele dieser Auswüchse.
Nicht die Flüchtlinge sind das Problem,
sondern das große Geld, das unsere Welt kaputt macht.

Deswegen möchte ich kein 'weiter so' und träume von einer anderen
Zukunft. Und ab und zu mag ich auch mal selig verschlafen.

Linke Zukunftspolitik bedeutet für mich, dass auch ich meinen ge-
wohnten Lebensstil ändern muss. Muss ich wieder ein Paket be-
stellen, damit eine weitere Logistikhalle gebaut wird ?

Zukunft kann heißen : solidarisch, fair, gemeinwohlorientiert.
Kooperation statt Konkurrenz.
Es geht auch anders.

Wir sind eine Menschheitsfamilie.

email : Mail an Daniel Sperl
___________________________________